112_1

Im Zuge der Inbetriebnahme der Integrierten Leitstelle Fürstenfeldbruck wird auch die europaweit einheitliche Notrufnummer 112 eingeführt.Die 112 gilt somit für alle Notfälle bei denen der Rettungsdienst oder Notarzt aber auch für die, bei denen wie bisher die Feuerwehr benötigt wird.

 

Notruf_1

Die Vorteile der Notrufnummer 112 gegenüber der 19222 liegen klar auf der Hand.

- Europaweit die gleiche Notrufnummer für Feuerwehr und Rettungsdienst

- Die 112 und der Polizeinotruf 110 werden von den Telefonnetzbetreibern bevorzugt behandelt und unverzüglich weitergeleitet.

- Es besteht außerdem die Möglichkeit zur Abfrage der Standortdaten bei Mobilfunktelefonen.

- Die 112 kann auch auf gesperrten Anschlüssen oder Handy's ohne SIM-Karte gewählt werden.

- Die Mitteilung eines Notfalls ist für den Anrufer gebührenfrei.

- Gespräche können gefangen und gehalten werden.

- Auch unterdrückter Rufnummern können angezeigt werden.


Außerdem ist das zusammenlegen des Feuerwehr- und Rettungsdienstnotrufes durchaus auch wirtschaftlich da man in beiden Fällen zur gleichen Stelle, der Integrierten Leitstelle verbunden wird.

 

 

Bei dem abzusetzenden Notruf wiederum sind folgende fünf "W-Fragen" zu beachten:

 


Notruf_1Wer meldet?

Hinterlassen Sie bitte ihren Namen und eine Rückrufnummer für Nachfragen und bleiben Sie in der Nähe der Unfallstelle, damit Sie die Einsatzkräfte eventuell gezielt einweisen können. Bringen Sie sich aber nicht unnötig in Gefahr!
Wo ist es passiert?
Nennen Sie möglichst genau den Einsatzort und machen Sie möglichst genaue Angaben zur Straße, zum Ortsteil, über markante Punkte, etc.! Falls Sie nicht ortskundig sind, bitten Sie Passanten oder Anwohner um Mithilfe bei der Ortsbestimmung.
Was ist passiert?
Beschreiben Sie das Ereignis in kurzen Stichworten. z.B. Verkehrsunfall, Feuer, bewusstlose Person, Explosion.
Wie viele Verletzte?
Teilen Sie der Leistelle eine möglichst genaue Anzahl oder Schätzung der Verletzten mit. Über- oder untertreiben Sie bitte nicht.
Warten auf Rückfragen!
Legen Sie nach dem Notruf nicht sofort auf. Vielleicht hat der Disponent der Leiststelle noch Fragen an Sie oder hat etwas nicht richtig verstanden.

 

 

Wichtige Notrufnummern:

Polizei 110
Feuerwehr/Rettungsdienst/Notarzt 112
Polizeiinspektion Landsberg am Lech    08191/932-0
Ärztlicher Bereitschaftsdienst 116 117
Gift-Notruf 0 89/1 92 40


 

Einsätze

02.10.2017  Brandeinsatz  
30.09.2017  1st Responder  
30.09.2017  Hilfeleistung  
29.09.2017  Hilfeleistung  
09.09.2017  Brandeinsatz  

nächste Termine

Atemschutzunterweisung Termin 1
24.10.17 - 19:00 Uhr
Atemschutzunterweisung Termin 2
28.10.17 - 9:00 Uhr
Sirenenprobe
04.11.17 - 11:00 Uhr
Übung aktive Mannschaft
06.11.17 - 19:00 Uhr
Wissenstest Vorbereitung
07.11.17 - 19:00 Uhr
Gruppenführer Fortbildung
14.11.17 - 19:00 Uhr
Weihnachtsfeier Jugendfeuerwehr
01.12.17 - 19:00 Uhr
Sirenenprobe
02.12.17 - 11:00 Uhr

Besucherzähler

089161
HeuteHeute36
GesternGestern100
Diese WocheDiese Woche345
Diesen MonatDiesen Monat1810